Die Drittkind-Frage

Wir hatten ja vor einiger Zeit mal beschlossen, dass wir die Drittkind-Entscheidung bis nach Miss Gigis erstem Geburtstag vertagen. Der ist nun also rum. Und genau heute würde ich sagen: Nein danke. Wenn diese kleine Prinzessin dann mal größer ist, dann war’s das. Dann gebe ich nicht mehr freiwillig meinen Nachtschlaf und meine Nerven auf, um den ganzen Spaß nochmal mitzumachen.

Allerdings ging es mir genauso als Mr. Squishy ein Jahr alt war. Da dachte ich mir auch: Nie wieder! Wir sehen ja, was daraus wurde.

Ein weiterer Punkt gegen ein Drittkind ist der Mangel an einem dritten Elternteil. Mr. Squishy ist mein Baby, war er doch schon immer sehr auf mich fixiert und Miss Gigi, ist eindeutig Cerahs Baby, da sie Mommy mir vorzieht. Liegt vermutlich daran, dass sie – bis auf die blauen Augen – ein Klon von mir ist und deshalb lieber bei Cerah ist als bei mir. Bin ich ja schließlich auch!

Aber wir haben gestern erst etwas über 200 Euro in einen neuen Kinderwagen investieren müssen, da der alte leider an Altersschwäche verstorben ist. Fast 6 Jahre war er jetzt bei uns (siehe hier) und jetzt ist er leider hin. Die Reifen verlieren ständig Luft und lenkbar ist er leider auch nicht mehr. Schade. Sehr schade. Wir mochten ihn wirklich gerne. Ach ja, was das mit dem Drittkind zu tun hat. Da wir jetzt also wieder in einen neuen Kinderwagen investiert haben, würden wir den gerne auch so lange benutzen wie den vorherigen… Will heißen, ein Drittkind muss her. Ansonsten muss ich mich noch mehr ärgern, dass das Teil nicht wenigstens noch ein Jahr länger durchhalten konnte. Allerdings nicht so bald. Frühestens in zwei Jahren, wenn wir bis dahin noch Lust haben und ich mich mit 34 noch nicht zu alt fühle.

Wir werden sehen. Auf jeden Fall halten wir uns die Option Drittkind offen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Die Drittkind-Frage

  1. *seufz* wir hätten da ja noch nen Wagen den bisher nur ein Kind sehen durfte… war auch immer ein Grund für noch ein Kind *doppelseufz*
    Das dritte wird dann ja aber wohl ein ganz kanadisches, wenn eure Auswanderpläne klappen.

  2. Was super wäre, denn dann müssten wir keine idiotische Stiefkindadoption machen…
    Aber warten wir mal ab, was kommt. Denn es kommt ja bekanntlich immer anders als man denkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s