Wiederholung

Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich großartig schreiben soll. Ist doch eh alles das gleiche. Ich vermisse meine Familie, meine Familie vermisst mich. Jeden Tag werde ich ein bisschen übellauniger und mein Tagesrhythmus verschiebt sich, weil ich in zwei Zeitzonen lebe. Einmal hier und dann sechs Stunden früher in Kanada. Ich bin lange wach oder ganz früh auf, um noch ein bisschen online Zeit mit meinen Lieben verbringen zu können. Was natürlich in wunderhübschen Augnringen resultiert, aber das bin ich ja gewöhnt. Ich danke den Computergöttern für die Erfindung in Skype, denn so kann ich meine Familie wenigstens auf dem Bildschirm sehen. Für die Kinder und natürlich Cerah ist das auch gut, denn besonders für die Kinder ist das Visuelle wichtig. So eine Stimme am Telefon ist nur halb so gut wie eine Stimme mit Videoübertragung.

Und ansonsten tut sich nicht viel. Ich hänge hier rum und langweile mich. Mal mehr, mal weniger. Und warte. Warte. Und warte. Ich hasse warten. Mir kommt es so vor als ob ich bisher das ganze Jahr nur mit Warten verbracht habe. Erst warten auf die Stiefkindadoption, die wir brauchten, um die Papiere für Kanada fertig machen zu können. Dann Warten auf sämtliche Papiere, die wir dafür brauchten. Dann warten auf jeden einzelnen Schritt dieses sehr, sehr, sehr langwierigen Prozesses. Noch mehr warten. Warten darauf, meine Familie wieder sehen zu können. Warten, warten. Immer nur warten. Das steht mir bis ganz oben. 2012 wird als Jahr des Wartens in die Geschichte eingehen. Und ich hasse es. Normalerweise bin ich ein sehr geduldiger Mensch, aber auch bei mir ist diese irgendwann zu ende. Irgendwann ist jetzt dann eingetreten. Mich macht das alles so langsam richtig aggressiv und ich habe das dringende Bedürfnis irgendwas zusammenzuschlagen. Das ist alles so frustrierend. Ich könnt in die Tischkante beißen!!!!

Advertisements

2 Gedanken zu “Wiederholung

  1. Boxsack?
    Im Ernst, ich kann Dich verstehen. Leg Dich bei der Hitze in den Schatten gönn Dir was leckeres Kühles und verbring die Warterei mit Lesen. Auch wenn es irgendwann langweilig wird. Falls es zu schlimm wird, kannst Du auch gerne meinen Job am WE machen, dann ist Dir nicht langweilig. 😉 Ich hätte gerne mal wieder gaaaaanz viel Langeweile. Aber bekanntlich ist man ja nie so ganz zufrieden mit dem was man hat. Wünsch Dir auf jeden Fall, dass die Warterei bald ein Ende hat… Aber dann heißt es ja schon wieder warten auf Weihnachten. 😉

    • Lesen. Ja, das kann ich. Ich bin im Moment mit Buch 106 und 107 beschäftigt… In meinem ganzen Leben habe ich noch nie so viel gelesen wie dieses Jahr.
      Und vor Weihnachten hat ja noch Dude Geburstag und Cerah….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s