Die Tücken der Technik

Was für ein Schrott! Wir haben unser erstes ernsthaftes Umzugsopfer zu beklagen. Mal abgesehen von einem Wäschekorb und einem absolut irrelevanten Bilderrahmen. Meine größte Sorge war ja, dass die Gitarre und unser heißgeliebtes riesiges IKEA-Freiburg-Bild kaputt gehen könnten, was zum Glück nicht der Fall war und überraschenderweise ist auch sonst alles heil gelieben. Tja, bis wir heute unseren Technikpark auspacken wollten.

Die Sache begann so: Wir sind gerade dabei unser Haus etwas wohnlicher zu gestalten und die letzten Umzugskisten auszupacken. Ziel heute war die Bilder unserer Kinder wieder aufzuhängen. Angeschafft haben wir uns einen neuen IKEA-Rahmen in den 15 Bilder passen. Wir wollten ein paar aktuellere Bilder, haben sie auf der externen Festplatte ausgesucht auf eine SD-Karte gezogen, den Drucker mit Reiseadapter angeschlossen und angefangen zu drucken. Doof, dass die schwarze Tinte fast leer ist und das Foto kacke aussieht. Lösung: ins Geschäft fahren, neue Tinte kaufen. Also, Dude von der Schule abholen und Odyssee beginnen. Schockierende 80 Dollar für zwei läppische Tintenpatronen bezahlt, aber eine Modul gefunden womit wir per USB unseren PC ans WLAN anschließen können. Alles gut. Da wir das dann hatten, kamen wir auf die Idee, dass wir ja nun endlich den PC wieder aufbauen könnten (bisher haben wir nur das Macbook benutzt), Dude wartet da schon seit mittlerweile zwei Monaten darauf, da er dann endlich wieder seine Lego-Online-Spiele spielen kann. Das geht mit Macbook nicht so wirklich. Also zum nächsten Geschäft um einen billigen Monitor zu kaufen. Wir haben auch gleich einen gefunden. Für sagenhafte 79 Dollar, der Preis für zwei Tintenpatronen. Macht nicht wirklich Sinn aber was soll’s. Der wirklich nette Herr wollte uns den auch sehr gerne verkaufen nur hatten die den nicht mehr da auf Lager. Die nächste Filiale, die den garantiert hat, befindet sich etwa 20 Minuten weit weg. Also quasi direkt nebenan, immerhing sind wir hier in Kanada. Er hat uns die Adresse rausgesucht, wir haben unser Navi programmiert und uns auf den Weg gemacht. Diese Filiale hatte den Monitor auch tatsächlich allerdings für 109 Dollar laut Preisschild. Genau. Ich fahr 20 Minuten und zahle dann noch 30 Dollar mehr. Der nette Herr dort hat uns allerdings erklärt, dass heute der letze Sale Tag sei und sie den Preis für morgen schon geändert hätten, wir würden ihn aber selbstverständlich noch zum billigeren Preis bekommen. Yay für uns!

Zwei Stunden später waren wir endlich zuhause. Mit vielen neuen technischen Errungenschaften und viel Hoffnung. Muhahaha! Ich also voller Enthusiasmus die neue Tintenpatrone in den Drucker gepackt und… Fehlermeldung. Die Druckerpatrone ist nicht kompatibel der Drecksdrucker macht gar nichts. Argh! Wieso schleppen wir eigentlich nen Drucker mit, wenn der Hersteller auch in die Drucker Regionencodes einbaut. Von wegen Globalisierung und so. Sowas kotzt mich an. Laut Internet ist die Lösung des Problems, dass ich allen ernstens deren Support anrufen darf (vermutlich für 5 Dollar die Minute) und die können irgendwie den Code an meinem Drucker umschalten, so dass mein deutscher Drucker dann auch die kanadischen Patronen akzeptiert, die absolut identisch sind, nur irgendeinen blöden Code drin haben. Fail# auf ganzer Linie.

Also dann eben den PC aufbauen, neuen Bildschirm haben wir ja jetzt, den Drucker dranhängen und den tollen Drucker-Support anrufen. Alles einstecken, anschließen, verbinden und den PC einschalten. Und was passiert… Fehlermeldung! Aaaaaahh! Recherche im Internet ergab, dass die Festplatte einen Schuß hat und ausgetauscht werden muss. Was wiederum bedeutet wir brauchen ein neues Betriebssystem drauf, will heißen wir können gleich nen neuen PC kaufen, kommt aufs gleiche raus. Ich hätt schreien können. Dude war in Tränen aufgelöst, weil er sich so darauf gefreut hatte, endlich wieder einen Computer zu haben und seine Spiele spielen zu können und dann ist das Drecksteil kaputt. Einen neuen zu kaufen ist im Moment keine Option, so ohne Einkommen und ohne Arbeitsgenehmigung und sowas alles.

Wir haben nun also viel Geld für neuen Druckerpatronen ausgegeben, die wir nicht benutzen können, weil wir keinen PC haben, um den Regionencode ändern zu lassen sowie einen funkelnagelneuen Monitor, den wir nicht benutzen können, weil wir keinen PC haben, der funktioniert. Ach ja, ich vergass das Modul für den WLAN-Anschluss des PC, der ja nun mal kaputt ist. Ich hab mich so dermaßen aufgeregt, dass ich jetzt tierisch Kopfschmerzen haben. Können wir diesen Tag bitte aus dem Kalender streichen? Mir steht’s nämlich bis ganz oben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s