Draußen – Teil 1 & 2

Mal was neues. Ich dachte mir, weil ich doch jetzt im Land von Eis und Schnee wohne, könnte ich mal ein bisschen die Jahreszeiten beobachten. Ist schließlich auch neu für mich. Ich war zwar schon zu jeder Jahreszeit mal hier, aber halt immer nur ein paar Tage oder Wochen und nicht permanent. Deshalb werde ich von jetzt ab an jedem 5. eines Monats ein Foto aus Dudes Fenster machen. Zufälligerweise habe ich bereits am 5. Oktober ein Bild gemacht und dann vorgestern am 5. November auch eins. Der Unterschied ist enorm.

5. Oktober

5. November

Die Temperaturen im Moment: nachts -6, Tageshöchsttemperatur 1; geschneit hat es schon ein bisschen, ist aber bisher nicht liegengeblieben; Was noch an Blättern an den Bäumen war, hat Sandy gründlichst entfernt, deshalb hier alles kahl.

Der Pfad hinter unserem Zaun wird von der Allgemeinheit genutzt, mit den Hunden Gassi zu gehen. Hinter dem zweiten Zaun ist eine Bahnschiene auf der einmal alle paar Stunden ein Züglein durchtuckert. Nichts langes und nichts schnelles. Es gibt auch nur ein Gleis.

Advertisements

2 Gedanken zu “Draußen – Teil 1 & 2

  1. Pingback: Draußen – Teil 3 | Unsere kleine Regenbogenfamilie

  2. Pingback: Draußen – Teil 4 | Unsere kleine Regenbogenfamilie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s