Neuigkeiten

Es gibt tatsächlich auch mal etwas zu berichten. Naja, fast auf jeden Fall. Wir warten hier ja nun bereits seit 6 Wochen auf ein Lebenszeichen vom FBI. Und wie bei allem anderen in diesem sehr langwierigen und nervtötenden Prozess, gibt es auch hier keine Möglichkeit einen aktuellen Status zu erfahren, was ich persönlich am schlimmsten finde. Das letzte was wir sicher wissen, ist dass laut Sendungsverfolgung meine Fingerabdrücke eine Woche nach Versand beim FBI eingingen.

So weit so gut. Und dann… nichts. Wochenlang nichts. Damit kann ich ja sooo wahnsinnig gut umgehen. Nicht. Dann letzte Woche gab es auf einmal im Kanada-Forum einen neuen Thread: Das FBI hat massenweise Fingerabdruckkarten nicht anerkannt und ohne Führungszeugnis zurückgeschickt! Wundervoll! Wochenlanges Warten, nur um dann einen Brief zu bekommen, in dem steht – Sorry, Fingerabdrücke können nicht verwertet werden. Alles umsonst und der ganze Spaß von vorne.

Wir haben hier schon einen halben Herzinfarkt bekommen, denn ernsthaft: das ist das allerletzte, was wir jetzt noch gebrauchen können. Zu unserer eh schon alles andere als positiven Stimmungslage hat das ganz hervorzüglich gepasst. Zeitweise zog ich schon in Erwägung mein Rückflugticket Anfang Dezember zu benutzen. Problem dabei nur: Mein alter Chef kann mich nicht mehr einstellen. Also was dann?

Und dann Mitte dieser Woche wurde endlich, endlich meine Kreditkarte mit den 18 $ belastet, die das FBI für diesen Hokuspokus verlangt. Will heißen: Meine Fingerabdrücke wurden anerkannt, sonst würde die Gebührt nicht abgebucht und bis Ende nächster Woche sollte ich – hoffentlich – endlich – das Stückchen Papier in den Händen halten, was mir bescheinigt, dass ich ein braves Au-Pair und in den USA nichts verbrochen habe. Laut Forum ist das die durchschnittliche Dauer von Belastung der Kreditkarte bis zum Erhalt der Unschuldsbescheinigung. Hoffen wir mal, dass das auch den Tatsachen entspricht und nicht noch irgendwas unverhofft bescheuertes dazwischen kommt. Bitte nicht.

Wenn also alles planmäßig läuft (bitte wenigstens dieses Mal), sollte ich Ende nächster Woche den FBI-Report nach Wien schicken können, dort sollte dieser in wenigen Tagen ankommen und dann sollte ich endlich meine Papiere bekommen. Was vermutlich nochmal ein bis zwei Wochen dauert. Wenn diese dann hier sind, steht für uns ein Kurztrip an die Grenze zu den USA an, dort werde ich dann erneut einreisen und mein endgültiges Visum bekommen. Ich könnte auch hier einen Termin beim Immigrationsbüro machen, aber das dauert zu lange. 45 Minuten an die Grenze fahren ist da wesentlich schneller. Wir müssen uns nur überlegen, was wir in dieser Zeit mit den Kindern machen. Die USA sind da etwas schwierig, weil beide Kinder momentan nur einen deutschen Pass haben und die Einreise mit nur einem offiziellen Elternteil (Stiefkindadoption zählt in diesem Fall nicht) problematisch werden könnte. Schwierigkeiten, die wir gerne vermeiden würden, wenn irgend möglich.

Es könnte sich in naher Zukunft hier also tatsächlich mal etwas tun. Drückt mir die Daumen, dass nicht noch irgendwas doofes auftaucht, was mir wieder die Tour vermasselt!

Advertisements

6 Gedanken zu “Neuigkeiten

  1. Mit dem Kommentare schreiben habe ich es ja nicht so, obwohl ich immer fleißig mitlese :). Aber meine Daumen sind gedrückt, ganz dolle.
    Liebe Grüße
    Petra

  2. Pingback: Eigentlich schön | Unsere kleine Regenbogenfamilie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s