Vielleicht Frühling, hoffentlich bald

IMG_2565

Die Mutter aller Schlaglöcher – letzte Woche downtown

Letzte Woche hatten wir vielleicht zwei Tage lang Plusgrade. Das erste Mal seit Monaten waren die Temperaturen im positiven Bereich. Hat sich angefühlt wie Frühling. Bis dann heute früh wieder die -20, mit Windchill -32 Grad, zugeschlagen haben. Aber was solls, irgendwann muss es ja mal warm werden.

Was aber am Frühling hier immer schwierig ist, ist der Schnee, der anfängt zu schmelzen. Viel Schnee bedeutet viel Wasser. Fast hatte ich schon damit gerechnet dass anstatt eines Busses die Arche Noah an der Haltestelle vorbeikommt, um mich zur Arbeit zu bringen. So viel Wasser überall. Das nächste Problem ist, dass es nicht warm bleibt, will heißen, die Seen auf den Straßen gefrieren zu soliden Eisflächen. Was wiederum dazu führt, dass sich Schlaglöcher bilden, die teilweise beängstigende Ausmaße annehmen.

IMG_2564

Meine Bushaltestelle mit Eisboden

Foto

Man kann fast schon wieder das Auto der Nachbarn sehen. Der Frühling kommt!

img_2566

Nur -10 Grad! Juhu! Lasst uns das kurze Röckchen aus dem Schrank kramen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s