Ein Umzug in zwei Millionen Akten

So hat es sich auf jeden Fall angefühlt. Man sollte ja meinen wir hätten mittlerweile Übung im Umziehen, aber irgendwie hat das dieses Mal nicht so hingehauen wie wir das gerne gehabt hätten. Auszugstag war am 31. Juli, danach 6 Tage ohne Heim und am 6. August dann Schlüsselübergabe zu unserem Haus. Leider machten diese 6 Tage Unter-der-Brücke-Schlafen den Umzug etwas komplizierter als wir das gerne gehabt hätten. Von einem Haus ins andere zu ziehen ist schon stressig genug, das alles mit einer Zwischenstufe zu machen ist noch stressiger. Scheinbar ist das aber hier öfter mal der Fall und so gibt es zum Glück wenigstens genügend Lager, wo man sein Hab und Gut gegen Geld unterstellen kann. So ein Lager gibt es in den Größen Kleiderschrank bis Doppelgarage. Wir (bzw. ich da Cerah zu dem Zeitpunkt mit ihren Pfadfinderinnen in London weilte. Eine weitere kleinere Komplikation. Aber dass wir es kompliziert mögen, wissen wir ja schon lange.) hatten uns für die Größe Einzelgarage entschieden. Theoretisch sollten da alle unsere Habseligkeiten Platz haben. Schließlich sind wir vor zwei Jahren mit einem Seecontainer umgezogen, der etwas kleiner war und da hatten wir noch jede Menge Platz drinne. So viel zur Theorie. Die Praxis sah jedoch – Überraschung, Überraschung – etwas anders aus.

Foto 1 Foto 2 Foto 1 (2) Foto 2 (2) Foto 3 Foto 2 (4) Foto 3 (4)  Foto 2 (3)  Foto 1 (5)Foto 3 (5)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Umzug in zwei Millionen Akten

  1. hihihihihihihi, ich kann total nachvollziehen wie ihr euch gefühlt habt. Und man hat immer mehr Zeug als man glaubt. Sind in den letzten 5 Jahren 4x umgezogen und irgendwie wurde das zeug nicht weniger, obwohl wir jedes mal echt ausgemistet haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s